Mitglieder des FÖPS Berlin

Die Mitglieder des Forschungsinstituts sind Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer der HWR Berlin, die einer Vielzahl unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen angehören. Derzeit prägen neben der Kriminologie, den Sozialwissenschaften und der Psychologie die Rechtswissenschaften die Sicherheitsforschung am FÖPS Berlin, wobei der fachliche Hintergrund der Mitglieder nicht auf diese Themenfelder begrenzt ist.

Portrait Hartmut Aden

Prof. Dr. Hartmut Aden

Prof. Dr. Hartmut Aden ist seit 2009 Professor an der HWR Berlin, seit 2016 Professur für Öffentliches Recht, Europarecht, Politik- und Verwaltungswissenschaft. Er war von 2016 bis 2020 Vize-Direktor des FÖPS, bevor er 2020 Vizepräsident für Forschung an der HWR wurde. Er lehrt und forscht zu rechts- und verwaltungswissenschaftlichen Themen sowie zur vergleichenden Policy-Forschung. Themenschwerpunkte: Accountability, Menschenrechte, Datenschutz, Polizei-, Versammlungs- und Umweltrecht. Seine Forschungsprojekte befassen sich vorwiegend mit den Schnittstellen zwischen Recht, Politik und Verwaltung, auch aus europäischer und internationaler Perspektive.

Portrait Clemens Arzt

Prof. Dr. Clemens Arzt

Prof. Dr. Clemens Arzt ist seit 1999 Professor für Staats- und Verwaltungsrecht mit dem Schwerpunkt Polizei- und Ordnungsrecht an der HWR Berlin (früher FHVR Berlin). Er ist Gründungsdirektor des FÖPS Berlin. Seine Forschungsgebiete sind insbesondere deutsches und ausländisches Polizei- und Versammlungsrecht und das Recht der Fahrzeugautomatisierung. Neben Forschungssemestern in den USA, Italien, Indien und Namibia hat er dort und an vielen anderen Hochschulen im Ausland unterrichtet. Daneben ist er immer wieder als Referent im Polizei- und Versammlungsrecht eingeladen. Er ist Autor zahlreicher einschlägiger Publikationen und häufig als Sachverständiger im Bundestag sowie in den Landtagen tätig.

Portrait Prof. Bartsch

Prof. Dr. Christine Bartsch

Prof. Dr. Christine Bartsch ist seit dem WS 2019/20 Professorin für Rechtsmedizin an der HWR Berlin. Zuvor war sie zwei Jahre als medizinische Koordinatorin für die Deutsche antarktische Forschungsstation Neumayer III des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung am Helmholtz-Zentrum tätig. Als habilitierte Fachärztin für Rechtsmedizin war sie während ihres zehnjährigen Auslandsaufenthaltes in der Schweiz zuletzt Leiterin der Abteilung Forensische Medizin und Bildgebung am Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich.

Portrait Gritt Beger

Prof. Dr. Gritt Beger

Prof. Dr. Gritt Beger ist seit 2008 Professorin für Staats- und Verwaltungsrecht an der HWR Berlin. Zuvor war sie über mehrere Jahre als Regierungsrätin an der Polizeidirektion Dresden tätig. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist das Polizei- und Ordnungsrecht.

Portrait Marc Coester

Prof. Dr. Marc Coester

Prof. Dr. Marc Coester ist seit 2014 Professor für Kriminologie an der HWR Berlin. Der studierte Erziehungswissenschaftler arbeitete zuvor an den Instituten für Kriminologie der Universitäten Tübingen und Marburg, beim Landespräventionsrat im Niedersächsischen Justizministerium und beim Deutschen Präventionstag. Er ist unter anderem Experte für die Themenbereiche Kriminalprävention, Rechtsextremismus, Hasskriminalität, Evaluationsforschung und Rückfallforschung.

Portrait Anna Daun

Prof. Dr. Anna Daun

Prof. Dr. Anna Daun ist seit 2016 Professorin für Politikwissenschaft an der HWR. Sie ist spezialisiert auf Sicherheitspolitik und Internationale Beziehungen und forscht schwerpunktmäßig zu Kooperationsproblemen in der Sicherheitspolitik, Intelligence, fragiler Staatlichkeit und Fragen des Bevölkerungsschutzes. Seit 2018 ist sie zudem Studiengangsleiterin des weiterbildenden Fernstudiengangs „Master Sicherheitsmanagement“ (MSM) an der HWR.

Portrait Annika Dießner

Prof. Dr. Annika Dießner

Prof. Dr. Annika Dießner ist seit 2018 Professorin für Strafverfahrensrecht (unter besonderer Berücksichtigung des polizeilichen Eingriffsrechts) und Strafrecht (einschließlich zivilrechtlicher Bezüge). Zuvor war sie als Rechtsanwältin und Fachanwältin für Strafrecht tätig. Ihr derzeitiger Forschungsschwerpunkt liegt im Strafprozessrecht, dort vor allem im Bereich der Schnittstelle zum Gefahrenabwehrrecht, sowie im Strafrecht (vor allem im Medizinstrafrecht).

Portrait Dr. Flörsheimer

Dr. Florian Flörsheimer

Dr. Florian Flörsheimer promovierte 2012 an der Philipps-Universität Marburg in Politikwissenschaft mit einer Arbeit über Transformationsprozesse innerhalb des um private Akteure erweiterten staatlichen Sicherheitssektors und den Folgen dieser Entwicklung für das staatliche Gewaltmonopol. Er arbeitet seit 2013 als Lehrbeauftragter für Sozial- und Politikwissenschaft in der Ausbildung zum gehobenen Polizeivollzugsdienst des Landes Berlin und im Studiengang Sicherheitsmanagement am Fachbereich 5 der HWR Berlin sowie an der HPolBB in Oranienburg und an der Universität der Bundeswehr in München. Schwerpunkte seiner Forschungstätigkeit sind die Entwicklung des privaten Sicherheitssektors sowie das Verhältnis von Polizei und Gesellschaft.

Portrait Karl-Heinz Fittkau

Prof. Dr. Dr. Karl-Heinz Fittkau

Prof. Dr. Dr. Karl-Heinz Fittkau ist seit 2017 Professor für Führungslehre an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Zuvor arbeitete er über 35 Jahre als Polizeibeamter. Seine Forschung konzentriert sich auf die Führung in der Polizei, Personalentwicklung und Führungstraining.

Portrait Prof. Dr. Fuchs

Prof. Dr. Walter Fuchs

Prof. Dr. Walter Fuchs ist seit 2021 Professor für Kriminologie an der HWR Berlin. Der studierte Jurist und Kriminologe war zuvor Lehrbeauftragter am Institut für Soziologie der Universität Wien und langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter des außeruniversitären Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS) in Wien. In letzterer Funktion hat er eine Vielzahl an Forschungsprojekten durchgeführt, häufig in Kooperation mit öffentlichen Stellen (österreichisches Justiz- und Innenministerium sowie Stadt Wien). Zu seinen Forschungs- und Interessensschwerpunkten zählen: Soziologie der öffentlichen Sicherheit, Hasskriminalität, White Collar Crime, Kriminalität und Migration, Justizmobilisierung und Rechtskultur in vergleichender und historischer Perspektive, Rechtssoziologie, quantitative Forschungsmethoden und Datenvisualisierung.

Portrait Prof. Dr. Hunold

Prof. Dr. Daniela Hunold

Prof. Dr. Daniela Hunold ist seit dem Sommersemester 2022 Professorin für Soziologie mit Schwerpunkt Empirische Polizeiforschung an der HWR Berlin. Sie war zuvor Referatsleiterin für Kriminalitätsanalyse im Landeskriminalamt Bremen sowie Post-Doc an der Deutschen Hochschule der Polizei Münster. Sie promovierte in einem deutsch-französischen Projekt zum Verhältnis von Polizei und Jugendlichen in multi-ethnischen Gesellschaften am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht in Freiburg i.Br. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen bei der Polizei und dem Polizeihandeln in der Einwanderungsgesellschaft sowie der kritischen Raumsoziologie.

Portraitaufnahme Hans-Gerd Jaschke

Prof. Dr. Hans-Gerd Jaschke

Prof. Dr. Hans-Gerd Jaschke war von 1996 bis 2018 mit Unterbrechung Professor für Politikwissenschaft an der HWR Berlin (früher FHVR Berlin). Zwischen 2002 und 2007 war er Leiter des Fachbereichs Rechts- und Sozialwissenschaften an der Polizei-Führungsakademie (seit 2006 Deutsche Hochschule der Polizei) in Münster. Er ist Experte für die Themenbereiche politischer Extremismus, Politik der inneren Sicherheit und Polizeiforschung und ist Mitglied in mehreren wissenschaftlichen Beiräten, unter anderem beim Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung (MOTRA) beim Bundeskriminalamt.

Portrait Guido Kirchhoff

Prof. Dr. Guido Kirchhoff

Prof. Dr. Guido Kirchhoff ist seit 2018 Professor für Öffentliches Recht an der HWR Berlin. Zuvor war er Professor für Verfassungs- und Europarecht an der Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg (2006-2011) sowie Professor für das Recht in der Sozialen Arbeit an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Niedersachsen, 2011-2018). Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen das Polizeirecht (insbes. ASOG Berlin, PolG Brandenburg), das Kinder- und Jugendhilferecht (insbes. Altersfeststellung, Inobhutnahme, Sozialdatenschutz) sowie das Sozialrecht (insbes. SGB XII).

Portrait Prof. Kötter

Prof. Dr. Matthias Kötter

Prof. Dr. Matthias Kötter ist seit 2021 Professor für Öffentliches Recht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin; seit 2019 war er dort Gastprofessor. Davor war er u.a. am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und an der Goethe-Universität Frankfurt am Main tätig. Seit 2017 ist er außerdem Co-Leiter der Forschungsstelle RSF-Hub, die in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt das Thema Rechtsstaatsförderung bearbeitet. Seine Schwerpunkte in Lehre und Forschung liegen im Verfassungs- und Polizeirecht.

Portrait Christoph Kopke

Prof. Dr. Christoph Kopke

Prof. Dr. Christoph Kopke ist seit 2015 Professor für Politikwissenschaft und Soziologie an der HWR Berlin. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Moses Mendelssohn Zentrum der Universität Potsdam. Er ist unter anderem Experte für Rechtsextremismus.

Prof. Marcel Kuhlmey

Prof. Marcel Kuhlmey ist seit 2009 an der HWR Berlin tätig und Professor für Risiko- und Krisenmanagement sowie Einsatzlehre. Zuvor war er 25 Jahre bei der Berliner Polizei tätig, zuletzt als deren Pressesprecher. Von 2009 bis 2011 war er Pro- und Studiendekan, von 2011 bis 2016 Dekan am Fachbereich 5 und von 2016 bis 2018 Vizepräsident für Lehre und Qualitätssicherung der HWR Berlin. Seine derzeitigen Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Sicherheitskonzepte für Großveranstaltungen, dem Krisenmanagement sowie der Durchführung von Übungen jeglicher Art.

Portrait Wolfgang Kühnel

Prof. Dr. Wolfgang Kühnel

Prof. Dr. Wolfgang Kühnel war seit 1998 Professor für Kriminologie an der FHVR Berlin und ist seit 2011 Professor für Soziologie an der HWR Berlin. Seine Forschung und Publikationen decken weite Bereiche der Kriminologie ab. Seine derzeitigen Forschungsschwerpunkte sind politischer Protest, die Partizipation von Jugendlichen, Übergänge von der Schule in den Beruf und die Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit.

Portrait Prof. Kutscha

Prof. Dr. Martin Kutscha

Prof. Dr. Martin Kutscha war von 1990 bis 2014 als Professor für Staats- und Verwaltungsrecht an der FHVR/HWR Berlin tätig. Er ist Autor zahlloser Publikationen zum Polizei-, Datenschutz und Verfassungsrecht und ist häufig als Sachverständiger für den Bundestag und die Länderparlamente tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind Grundrechtsfragen im Polizei-, Datenschutz-, Beamten- und Europarecht.

Portrait Prof. von Lampe

Prof. Dr. Klaus von Lampe

Prof. Dr. Klaus von Lampe ist seit 2018 Professor für Kriminologie an der HWR Berlin. Zuvor war er Professor am John Jay College of Criminal Justice (City University of New York). Er beschäftigt sich mit Begriff, Theorie und empirischen Erscheinungsformen organisierter Kriminalität, insbesondere illegalen Märkten und illegalen Machtstrukturen, sowie mit internationaler Polizeikooperation.

Portrait Vincenz Leuschner

Prof. Dr. Vincenz Leuschner

Prof. Dr. Vincenz Leuschner ist seit 2017 Professor für Kriminologie und Soziologie an der HWR Berlin. Zuvor war er als Professor an der Hochschule für Angewandte Pädagogik Berlin und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Gewaltforschung (Amok, Terrorismus), der Erforschung sozialer Probleme, Entwicklungskriminologie, Kriminalprävention und Soziologie sozialer Beziehungen.

Portrait Christian Matzdorf

Prof. Christian Friedrich Matzdorf

Christian Friedrich Matzdorf war seit 1998 Lehrbeauftragter an der HWR / FHVR Berlin und wurde 2017 auf eine Professur für Kriminalistik mit Schwerpunkt Kriminaltechnik berufen. Im Rahmen seiner Tätigkeiten an der HWR Berlin ist er u.a. Koordinator des Kriminaltechnikzentrums (KTZ), Leiter des Krisenstabs und engagiert sich in diversen Hochschulgremien. Er fördert die Internationalisierung der Hochschule durch seine außereuropäischen Projekte. Als Experte für kriminalistische und kriminaltechnische Themen ist er regelmäßig in Rundfunk und Fernsehen präsent. Zuvor war Professor Matzdorf über 30 Jahre bei der Landespolizei Berlin, zuletzt als Polizeidirektor, in verschiedenen Bereichen der Kriminal- und Schutzpolizei sowie in der Senatsverwaltung für Inneres (u.a. auch als Pressesprecher für beide Behörden) tätig.

Portrait Wim Nettelnstroth

Prof. Dr. Wim Nettelnstroth

Prof. Dr. Wim Nettelnstroth ist seit 2012 Professor für Psychologie (Personalmanagement) an der HWR Berlin. Im Fachbereich 5 bekleidete er von 2014 bis 2016 das Amt des Qualitätsbeauftragten und von 2016 bis 2021 das Amt des Pro- und Studiendekans. Davor war er Professor für Psychologie und Pädagogik an der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg. Außerhalb der Hochschule war er bei der Daimler AG im Bereich der psychologischen Kunden- und Produktforschung tätig. Seine Forschungsprojekte beschäftigen sich mit der polizeilichen Personalauswahl (Projekt POLNACH), aktuell unter besonderer Berücksichtigung der charakterlichen Eignung (Projekt CHARAKTER). Sein Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkt liegt vor allem in der Personal- und Organisationspsychologie, insbesondere Personalauswahl, Kommunikation/Konflikt, Führung und Organisationsdiagnose.

Portrait von Prof. Neuhaus

Prof. Dr. Janine Neuhaus

Prof. Dr. Janine Neuhaus ist seit 2017 Professorin für Psychologie und Forschungsmethoden an der HWR Berlin. Zuvor war sie als Forschungsreferentin an der Universität Potsdam (2015-2017) und als wissenschaftliche Mitarbeiterin in diversen Drittmittelprojekten an der Freien Universität Berlin tätig (2004 – 2015; u.a. in Zusammenarbeit mit dem LKA Berlin, Volkswagen-Stiftung etc.). Sie ist Expertin für die Themenbereiche Kriminalprävention, Jugendgewalt, Interventions- und Evaluationsforschung und Genderforschung.

Portrait Claudius Ohder

Prof. Dr. Claudius Ohder

Prof. Dr. Claudius Ohder war seit 1996 bis zu seiner Emeritierung (2022) Professor für Kriminologie an der HWR Berlin (früher FHVR Berlin). Er ist Experte für Jugenddelinquenz und -kriminalität, Gewaltkriminalität, Kriminalprävention, Rechtsfolgenabschätzung, Unternehmenssicherheit und städtische Sicherheit.

Portrait Jan Dirk Roggenkamp

Prof. Dr. Jan Dirk Roggenkamp

Prof. Dr. Jan Dirk Roggenkamp ist seit 2017 Professor für Öffentliches Recht an der HWR Berlin. Zuvor war er als Professor an der Polizeiakademie Niedersachsen, als Referent im Bundesministerium für Justiz und als Anwalt für die Kanzlei Bird & Bird LLP tätig. Sein Forschungsschwerpunkt sind die rechtlichen Implikationen der IT-gestützten Polizeiarbeit insbesondere im Bereich der Bekämpfung/Verhütung von Cybercrime sowie das Datenschutzrecht.

Portrait Prof. Schmidt

Prof. Sandra Schmidt

Prof. Sandra Schmidt ist seit 2019 Professorin für Einsatzlehre und Führungslehre an der HWR Berlin. Zuvor war sie 20 Jahre Beamtin im Polizeivollzugsdienst im Land Sachsen-Anhalt, zuletzt im Amt einer Polizeidirektorin. Sie war u. a. als Dienststellenleiterin tätig, arbeitete mehrere Jahre im Ministerium für Inneres und Sport Sachsen-Anhalt an der strategischen und organisatorischen Weiterentwicklung der Polizei Sachsen-Anhalt und war amtierende Prorektorin der sachsen-anhaltischen Fachhochschule der Polizei. Sie ist zertifizierte Prozessmanagerin sowie Gründerin und Mitherausgeberin der Fachzeitschrift „Lehre. Lernen. Digital.“. Ihre derzeitige Forschung befasst sich mit Erlebniswelten im Frauenstrafvollzug und mit der Organisationskultur der Polizei. In der Lehre und Forschung forciert sie den interdisziplinären und spartenübergreifenden Ansatz.

Portrait Sabrina Schönrock

Prof. Dr. Sabrina Schönrock

Prof. Dr. Sabrina Schönrock ist seit 2013 Professorin für Öffentliches Recht an der HWR Berlin; seit 2010 war sie dort Gastprofessorin. Ihre Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Grund- und Menschenrechte im Bereich polizeilicher Eingriffsmaßnahmen sowie das Beamten- und Disziplinarrecht. Sie ist Mitautorin eines Standard-Kommentars zum Berliner Polizeirecht und im Nebenamt Richterin des Landesverfassungsgerichtshofes Berlin. Von 2016 bis 2021 war sie Dekanin des Fachbereichs Polizei und Sicherheitsmanagement der HWR Berlin.

Portrait Prof. Schultze-Kraft

Prof. Dr. Markus Schultze-Kraft

Prof. Dr. Markus Schultze-Kraft ist seit 2022 Professor für Politikwissenschaft an der HWR Berlin. Zuvor arbeitete er als Professor für Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen an der Universidad Icesi in Cali (Kolumbien), Fellow und Leiter des Governance-Forschungsteams am Institute of Development Studies an der University of Sussex (Vereinigtes Königreich) und Direktor des Lateinamerika- und Karibikprogramms der International Crisis Group mit Sitz in Bogotá (Kolumbien). Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Sicherheits-, Friedens-, Konflikt- und Entwicklungsforschung mit regionalem Bezug zu Lateinamerika, Westafrika und dem westlichen Balkan.

Portrait Birgitta Sticher

Prof. Dr. Birgitta Sticher

Prof. Dr. Birgitta Sticher ist seit 1998 Professorin für Psychologie und Führungslehre an der HWR Berlin (frühere FHVR Berlin). Schwerpunkte ihrer Forschung sind die Vernehmung (psychologische Aspekte der Vernehmung und Ausbildung/ Fortbildung) sowie Fragen zum Krisen- und Katastrophenmanagement (Verhalten von Menschen in der Krise; Einbindung der Bevölkerung in den Katastrophenschutz; Risiko- und Krisenkommunikation; Krisenstabsarbeit).

Portrait Prof. Strauß

Prof. Dr. Ekkehard Strauß

Prof. Dr. Ekkehard Strauß ist seit Oktober 2020 Inhaber einer Professur für Öffentliches Recht, insbesondere Menschenrechte und Polizeirecht am Fachbereich 5 der HWR Berlin. Vor seiner Berufung arbeitete er in verschiedenen Positionen bei den Vereinten Nationen und der OSZE, sowohl im Feld als auch in den Hauptquartieren Genf und New York. Er befasste sich seit 1998 mit internationalem Konfliktmanagement und -prävention, internationalem Menschenrechtsschutz und strategischer Politikplanung in Theorie und Praxis. Während seiner gesamten Laufbahn war er an gemeinsamen Forschungsprojekten und Veröffentlichungen beteiligt, die sich vor allem auf die Verhütung von Genozid, die Rechte von Minderheiten, Menschenrechtsschutzstrategien und die institutionelle Entwicklung der Vereinten Nationen bezogen.

Portrait Tarik Tabbara

Prof. Dr. Tarik Tabbara

Prof. Dr. Tarik Tabbara, LL.M. (McGill) ist seit 2018 Professor für öffentliches Recht, insbesondere deutsches und europäisches Sicherheitsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Davor war er Referent im Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie im Bundesumweltministerium und arbeitete im Justiziariat einer Bundestagsfraktion. Er lehrt und forscht v.a. zu Fragen der Grund- und Menschenrechte sowie des Gefahrenabwehrrechts. Er interessiert sich insbesondere für Migrations- und Staatsangehörigkeitsrecht, Fragen des Religionsverfassungsrechts der Einwanderungsgesellschaft sowie Recht und/gegen Rassismus.

Portrait Helmut Tausendteufel

Dr. Helmut Tausendteufel

Dr. Helmut Tausendteufel ist Soziologe, seit 2001 als Lehrbeauftragter und wissenschaftlicher Mitarbeiter in mehreren Forschungsprojekten an der Hochschule für Wirtschaft und Recht tätig und hat derzeit eine Gastprofessur für Kriminologie inne. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Gewalt- und Jugendkriminalität sowie politische Kriminalität.

Portrait Carolyn Tomerius

Prof. Dr. Carolyn Tomerius

Prof. Dr. Carolyn Tomerius wurde 2018 zur Professorin für öffentliches Recht, insbesondere für Grund- und Menschenrechte sowie besonderes Verwaltungsrecht, an die HWR Berlin berufen. Zuvor war sie hier seit 2014 Gastprofessorin. Ihre Schwerpunkte in Lehre und Forschung liegen im Verfassungs- und Polizeirecht sowie im besonderen Verwaltungsrecht. Sie ist zudem Mitglied des Harriet Taylor Mill-Instituts an der HWR. Vor ihrer Berufung war sie viele Jahre im Vorstand der Verwaltungsakademie Berlin und als Rechtsanwältin in der Kanzlei Becker Büttner Held tätig.

Portrait Prof. Weichselgartner

Prof. Dr. Juergen Weichselgartner

Prof. Dr. Juergen Weichselgartner ist seit 2019 Gastprofessor für Krisen- und Risikomanagement an der HWR Berlin. Er lehrt und forscht zu gesellschaftlichen Dimensionen von Risiken und deren Steuerung. Themenschwerpunkte sind globaler Wandel und soziale Transformationsprozesse sowie die damit verbundene Verwundbarkeit bzw. Resilienz von sozialen Systemen. Er ist u.a. Gutachter für den Weltklimarat (IPCC) und seit 2020 Leiter des Masterstudiengangs „International Security Management“ (ISM) am FB 5.